Wohlbefinden an Heiligabend: Alles perfekt? Oder nicht?

Wohlbefinden an Heiligabend

Ich verbringe Heiligabend mit meinen Eltern, Großeltern, Schwester und Familie und zum Teil mit meinem Liebsten. Es war in diesem Jahr nicht ganz einfach innerhalb meiner Partnerschaft einen Weg für Heiligabend zu finden, der für uns beide (einigermaßen) stimmig ist.

Ich habe Heiligabend Geburtstag, deshalb ist es ein einigermaßen wichtiger Tag für mich. Auch meinem Partner ist er deshalb wichtig. Dann möchte er auch gern am Heiligabend seine Kinder sehen, was er leider nur ohne mich machen kann, weil die Mutter der Kinder nicht mit mir zusammenkommen will. Neben allen denkbaren Varianten haben wir inzwischen für dieses Jahr einen Weg gefunden.

Es war interessant für mich zu beobachten, wie in der Auseinandersetzung darüber, wie wir wo Heiligabend verbringen, meine Prägungen und damit Bilder, wie Heiligabend sein muss und wie nicht, hochkamen. Mein inneres Kind meldete sich auch heftig und fand in der Diskussion einiges „ungerecht, gemein und fühlte sich ausgeschlossen“.

All dem, in dem Bewusstsein zu begegnen,

  1. war für mich anspruchsvoll, weil das ehrliche Betrachten meiner Prägungen und das Erkennen, dass mein inneres Kind die Führung übernimmt, schmerzlich war.
  2. brauchte Mut von mir, mich meinem Partner damit zu zeigen.
  3. brauchte auch Mut, dass ich mit mir meine Richtung korrigierte und nicht an „einmal gesagtem“ festhielt.

 

Die Entscheidung

Als ich im Auto darüber grübelte, wie Heiligabend am besten sein kann, kam ich zu der Entscheidung, dass ich meinen Partner für diesen Abend gehen lasse, wohin er möchte (mit zu meiner Familie, zu seinen Kindern oder allein sein). Ich merkte daran, dass ich total an ihm festhielt und das fühlte sich sehr anstrengend an. Mit dem Loslassen, fühlte ich Entspannung und Schmerz zugleich.

Wenn du glaubst, du bist erleuchtet…

Vor einigen Monaten las ich auf Facebook einen Post: „Wenn du glaubst du bist erleuchtet, fahre übers Wochenende zu deinen Eltern.“

Wenn du über Weihnachten mit deinen Eltern (viel) Zeit verbringst, dann könnte es sein, dass sie es schaffen, dich an der ein oder anderen Stelle anzutriggern. Ich habe hier ein paar Notfall-Tipps für dich, wenn deine Familie dir zu viel wird. Just in case of…

„Wenn du glaubst du bist erleuchtet, fahre übers Wochenende zu deinen Eltern.“

Zwei Anker für Wohlbefinden an Heiligabend & Weihnachten

1 Hab Bilder von 2 bis 3 Menschen bei dir, die du und die dich sehr schätzen und mögen. Wenn deine Familie dich tierisch nervt, dann nimm dir einen Moment Zeit und verbinde dich über die Bilder mit diesen Menschen. Erinnere dich, wie angenehm, schön, witzig usw. es mit diesen Personen ist und nimm wahr, welch angenehme Gefühle in dir auftauchen. Schon ist deine Familie in den Hintergrund getreten.

 

2 Geh umgehend hinaus an die Luft. Fühle die kühle des Tages oder Nacht, spüre deinen Körper, deine Füße in den Schuhen und auf dem Boden. Nimm die Stimmung der Straße wahr. Wonach duftet es draußen. Ein paar Minuten und einige Schritte genügen, dass du wieder bei dir bist und dich wohler fühlst.

 

Meine Liebe, ich wünsche dir eine besinnliche Weihnachtszeit. Sei liebevoll mit dir <3

 

Dein

Christkind Anika

 

EINLADUNG ZUM KENNENLERNEN MIT MIR:

EInladung um dein Wohlbefinden an Heiligabend zurück zu bekommen

Leave A Response

*

* Denotes Required Field