7 Punkte für Freiheit, Leichtigkeit und glückliche Beziehungen

Meine Vision für authentische Frauen

Meine Vision für authentische Frauen

Es ist Zeit meine Vision für authentische Frauen auf den Punkt zu bringen, wofür ich stehe und was mir wichtig ist.

Ich bedaure es, dass es bei uns teilweise wenig Wissen darüber gibt, was das Leben viel leichter und einfacher macht. Und glücklicher. Auch wenn die Kenntnis über das Wissen nicht allein reicht, denn erst deren Anwendung und Übertrag in das eigene Leben bringt die Veränderung, so mögen die folgenden Punkte, die zu meiner Vision gehören, vielleicht Unverständnis hervor rufen und auch ein erschrocken sein.

Auf einer tieferen Ebene spürt wahrscheinlich jede Frau, dass an den Punkten wahres ist. Tief in dir, ist alles Wissen schon da. Mit den folgenden Punkten erinnere ich dich nur daran.

1. Ich will das jede Frau erkennt, dass sie ihr Beziehungsglück im wesentlichen in der Hand hat.

Ich spreche mit so vielen Frauen, die glauben, wenn sie nur lange genug und an den richtigen Orten suchen, ihren Traumpartner finden werden und damit einhergehend „wird alles gut“. Ich möchte dafür Bewusstsein wecken, das „Frau“ nicht nur wartet, dass der Prinz endlich an der Tür klingelt und alle Wünsche erfüllt, sondern das sie beginnt, sich zu entwickeln und sie sich selbst ihre Träume wahr macht. Zu zweit ist vieles schöner, dennoch: Make your dreams come true! Unabhängig von einem Partner: Und was, wenn er trotzdem nicht kommt? Dann gestaltest du dein Leben und tust, was dir Freude macht und bleibst nicht in der Warteschlange!

Was macht dir Freude? Worauf hast du so richtig Bock? TU ES! 🙂 Du wirst dadurch zum Magnet.

 

2. Ich will das jede Frau ihre alten Prägungen erkennt und sich darüber hinaus erhebt.

Ich meine damit nicht überheblich, sondern im Sinne von erkennen und verändern. Wenn dir bewusst ist, wo du „her kommst“ und es anerkennst, dann kannst du eine neue Wahl treffen. Du hast die Chance auf Erwachsene Begegnungen, in denen Intimität, Nähe und authentisches sein möglich sind. Frauen sollen lernen Abstand zu ihrer eigenen Geschichte nehmen zu können, also einen Schritt zurück zu treten, und dadurch freier und leichter zu sein.

 

3. Ich will das jede Frau nicht alles auf ihren Partner projiziert und alle Sehnsüchte von ihm erfüllt haben will.

Was uns im Außen begegnet, spiegelt etwas in uns wieder. Positiv und negativ. Und besonders in intimen Beziehungen ist dies der Fall. Die Projektion ist zunächst unbewusst. Ich möchte das sich das zunehmend ändert. Es wird jeden Mann davon treiben, wenn frau beispielsweise alle Liebe und Aufmerksamkeit von ihm bekommen möchte, die sie in ihrer Kindheit nicht erleben durfte. Und es wird auch jeden weglaufen lassen, wenn „sie“ kühl und distanziert ist, weil sie sich schützt, Angst vor Nähe hat und damit verbundenen Verletzungen hat.

 

4. Ich will das jede Frau in der Lage ist zu kommunizieren und zu hört.

Kennst du es, dass du während dein Gegenüber redet, du schon deine Argumente und Antworten im Kopf formulierst? Das ist leider sehr üblich. Du kannst deinem Partner so nicht zu hören! Sei präsent. Höre ihm zu. Und dann antworte.

Frage ihn, ob du etwas zu seinem Thema sagen darfst. Frage auch, ob du etwas über dich erzählen darfst. Das ist respektvoll. Ratschläge sind Schläge. Ungefragtes Feedback ist ätzend! Spüre, was seine Worte in dir für Gefühle hervor rufen. Es sind deine Gefühle.

 

5. Ich will das jede Frau ihren Partner als Subjekt/ Individuum sieht.

Frau tut das unbewusst, weil sie es selbst nicht anders erlebt hat. Es passierte dann, wenn die Familie sagt, wie du sein sollst und was du tun sollst, ohne zu hören, was du willst. Jemanden als Subjekt wahr zu nehmen heisst, ihn/sie mit eigenen Ansichten, Wünschen, Bedürfnissen, einer eigenen Geschichte und eigenen Erfahrungen zu hören und zu sehen.

Was bedeutet im Gegensatz dazu Objekt? Ihn als Objekt behandeln? Du legst dann deine Vorstellungen, Bilder und Ideale auf ihn. Du hast Ideen wie er zu sein hat und wie nicht.
Kannst du dir vorstellen, wie viel schöner das miteinander auf dieser Erde wäre, wenn wir uns alle gegenseitig hören und sehen könnten? Ohne das sich Ideale/Vorstellungen dazwischen schieben?

 

6. Ich will das jede Frau ihre vielen bunten Facetten als Frau entdeckt.

Das heißt sich selbst liebt, annimmt und aufhört sich zu vergleichen. Sich als Subjekt begreift, das heißt sie „ist von innen heraus“ und nicht „ich sollte so sein oder das tun, um…“.Dazu darfst du dich wieder mit dir selbst verbinden. Von der Außenorientierung nach Innen gehen.

 

7. Ich will das jede Frau ihren Weg findet.

Dazu muss sie sich wieder mit sich selbst verbinden und spüren, was sie will und sich wünscht. Was ist für ihr Leben total wichtig und was weniger? Und dann jenseits von alten Mustern und Begrenzungen ihren Weg geht.

 

Alles Liebe

Anika

 

Ich lade dich herzlich zum kostenfreien Coaching in meine Facebook-Gruppe “Meine Beziehung. Und ich. Für blühende Beziehungen.” ein. 

Hier gibt es Impulse von mir und eine geniale Frauen-Gemeinschaft, die sich gegenseitig unterstützt.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field