Mit viel Gefühl die inneren Räume fühlen

Innere Leere in der Beziehung? Ein Widerspruch?

Du liegst neben deinem Partner. Du fühlst diese innere Leere. Du fühlst dich einsam, allein.
Das macht für dich keinen Sinn, weil du ja nicht allein bist. Dein Partner liegt neben dir. Das ist die Realität. Du kannst ihn schließlich anfassen, spürst ihn, hörst seinen Atem.

Und trotzdem. Du fühlst dich leer. Dieses Gefühl ist so unangenehm, dass du beginnst nachzudenken. Du argumentierst im Kopf das Gefühl der Leere weg. Es gelingt dir. Du nimmst dein Buch. Liest noch ein paar Minuten. Puh, geschafft. Du bist auf andere Gedanken gekommen! Du bist erleichtert. Du schläfst ein.

Du wachst am nächsten Morgen auf. Und es taucht siedend heiß wieder auf: Die Leere. Die innere Leere.

Sie macht dir Angst. Wie sollst du auch mit ihr umgehen? Du verstehst nicht, warum du so empfindest.

Okay, nichts wie aus dem Bett und den Tag beginnen…

Das Gefühl der Leere fühlt sich, wenn wir wenig oder keine Erfahrung im Fühlen unserer Gefühle haben, bedrohlich an. Die Leere könnte uns total einnehmen. Komplett verschlucken. Dann bist du weg.
Sie macht für dich auch keinen Sinn! Wo kommt diese Leere her? Wie geht sie weg? Was ist los?

Wir sind wie ein Schweizer Käse.

Stell dir deinen Körper mit all seinen Empfindungen als Käse mit Löchern vor.

Jedes Loch steht für eine Verletzung aus der Kindheit. Die Überlebensstrategie eines Kindes ist es, unangenehme Gefühle abzuspalten, d.h. nicht zu fühlen. Das war als Kind eine sehr intelligente Weise um zu überleben. Wenn Kinder von negativen gewaltigen Emotionen überflutet werden, mit denen sie bei Eltern keinen Raum haben und niemand da ist, der sie dabei hält und tröstet oder hört und spiegelt und sie nicht wissen wie sie damit umgehen sollen, dann ist “nicht fühlen”, Deckel auf den Topf und fertig, die beste Strategie!
Diese nicht gefühlten Emotionen von früher kannst du dir heute als Löcher vorstellen.

Als Erwachsene versuchen wir diese Löcher zu stopfen:

  • Mit Alkohol oder Drogen
  • TV oder Internet
  • Freunde treffen, Telefonate, Whatsapp
  • Essen

Was fällt dir noch ein?

Durch diese ablenkenden Aktivitäten werden die Löcher nicht geheilt und schon garnicht gestopft.

Innere Leere in der Beziehung? Ein Widerspruch?

Fühlen macht Angst

Ich kann mich gut an meine ersten Gehversuche mit Gefühlen erinnern.

Damals setzte ich die Pille ab und ich hatte gehört, dass ich dadurch meinen Körper besser spüren werden… Und das machte mir riesige Angst. Ich war total beunruhigt, was da demnächst an Gefühlen auf mich zu kommen wird…

Ich kann es nur zu gut verstehen, wenn du Ablenkungswege wählst.

Was hilft dauerhaft?

Ich bleibe bei dem Bild “Löcher im Käse”: Die Löcher beinhalten auch Leere.

Um wirklich wirkungsvoll etwas zu verändern hilft „nur“ das Fühlen deiner Empfindungen. Das Fühlen der “Löcher im Schweizer Käse”.

Fühle die Leere in dir. Sie ist sowieso da. Die Leere will von dir bejahend gefühlt werden.

Dieser Challenge…

1 … kannst du dich alleine stellen. Mit der Ratio kann ich dir erklären, dass dir dabei nichts passieren wird.

Es wird jedoch unbewusst etwas aus unserer Vergangenheit angesprochen, was sehr schmerzhaft für uns damals war. Auch wenn du dich an keine konkrete Situation erinnerst, so erinnert sich doch dein Zellbewusstsein.

Unsere Zellen vergessen nicht.  Auch nicht über Generationen hinweg.

 

2 … begegnest du sehr wirkungsvoll im geschützten Raum.

Hättest du gern Unterstützung bei der Verwandlung deiner inneren Leere?

Ich lade dich herzlich gern ein, mich in einem 20-minütigen Kennenlern-Gespräch zu treffen.

 

Kennst du das Gefühl innerer Leere? Auch wenn du nicht allein bist?
Ich freue mich über deinen Kommentar.

Anika

2 Comments

  • Anke

    Reply Reply 17. Mai 2016

    Liebe Anika,
    vielen Dank für diesen Artikel, der so schön in die Tiefe geht. Ich kenne das Gefühl der Leere und habe zum ersten Mal online darüber gelesen!
    Alles Gute für Dich,
    Anke

    • Anika Fischer

      Reply Reply 18. Mai 2016

      Danke für dein Feedback, Anke 🙂

Leave A Response

*

* Denotes Required Field