6 Dinge, die Dich erfolgreich sein lassen. Step by Step.

Erfolgreich sein. Step by Step.

Eine Unternehmerin sagte mir letztens: Die Summe aller Dinge, die wir jeden Tag erfolgreich umsetzen, macht uns erfolgreich. 🙂

Diese Perspektive finde ich sehr inspirierend und motivierend. Sie nimmt mir den Druck, dass ich jeden Tag wirklich große Taten vollbringen muss. Vielmehr ist es doch die Summe aller Aktivitäten, die dem Vorankommen von mir und meinem Business dienen, die mich zum Erfolg führen.

Und ganz wichtig ist: Schritt für Schritt und kontinuierlich auf das eigene Ziel zu gehen. Auch wenn es Babyschritte sind.

 

Blogparade-Challenge

 

Christina Emmer ruft zur Blogparade  “Deine Erfolgsgeschichte als Coach!” auf und da bin ich natürlich dabei.

Weil ich hier mit meiner Geschichte nicht fehlen will und im Anschluss findet ihre Sichtbarkeits-Challenge statt :-).

Was macht mich erfolgreich? Und darf ich das überhaupt bloggen?

Letzten Sommer habe ich meinen Job beendet, mich neu orientiert und im Februar meine Selbständigkeit gegründet. In diesem Zusammenhang habe ich schon jede Gelegenheit genutzt über meinen Weg zu schreiben 🙂 : Ein Jahresrückblick, eine Jahresvorschau, ein Gastartikel „Endlich Solounternehmerin“.

Nun reicht es doch mal, war mein erster Impuls.

Es tauchen sofort Glaubenssätze und Ängste auf:
Darf ich da mitmachen und schon wieder erzählen wie erfolgreich ich…

  • … meinen Job gekündigt habe
  • … welchen Ängsten ich begegnet bin
  • … das ich diesen und jenen inneren Prozess hatte
  • … wie mutig ich bin…

Ich habe mich entschieden. JA ICH DARF 🙂 !!!

Wenn du denkst, du darfst dieses oder jenes nicht, gib dir selbst die Erlaubnis, es zu tun!

 

6 Dinge, die mich erfolgreich machen

Ich möchte heute erzählen, was ich jeden Tag tue, um meine Erfolgsstory kontinuierlich weiterzuschreiben. Es sind Dinge, die zu mir gehören und die mich ausmachen.

Wurden mir all diese Aspekte in die Wiege gelegt? Vermutlich ja 🙂 und sie wurden mir im Laufe meiner Entwicklung „aberzogen“. Ich bin überzeugt, das Jede und Jeder die folgenden Aspekte für sich umsetzen kann.

… Wenn du willst …

1 Ich erkenne mich selbst an

Es tut mir selbst gut, mich dafür anzuerkennen, was ich bis heute umgesetzt und auf den Weg gebracht habe. Ich finde es wichtig, auch jetzt wieder über meinen Weg zu schreiben, um Anderen Vorbild, Inspiration und Mut-Macherin zu sein.

Mach dir am Ende jeden Tages bewusst, was du heute umgesetzt hast und erkenne dich dafür an.

2 Ich erkenne Begrenzungen und verändere sie

Mit Begrenzungen meine ich gleichermaßen Glaubenssätze, Widerstände, Emotionen, Ängste. Alles was dafür sorgen will, dass du so bleibst wie du bist und dich nicht veränderst. Diese zu erkennen ist schon der halbe Weg zur Veränderung, der andere Teil des Weges ist, die Begrenzung zu verwandeln.

3 Ich bin mutig

Um unsere Komfortzone zu verlassen, braucht es Mut. Außerhalb uns bekannter Wege, zeigt sich Angst, weil wir uns noch nicht auf dem neuen Terrain auskennen. Anfangs braucht es für neue Dinge sehr viel Mut, jedoch trainiert sich der Mut-Muskel ziemlich gut 🙂

4 Ich bin im Austausch mit Gleichgesinnten

Für den Aufbau eines Unternehmens finde ich es enorm wichtig, sich mit Menschen auszutauschen, die im gleichen Bereich tätig sind. Die Bedeutung von Feedback will ich an dieser Stelle nicht weiter ausführen. Ich bin zum Beispiel in einer Mastermind Gruppe. Wir treffen uns regelmäßig über Skype und folgen einer festen Struktur: Die Zeit begrenzt sich auf 15 Minuten pro Teilnehmerin und der Austausch erfolgt zu den Themen: Was habe ich seit dem letzten Treffen erreicht? Brauche ich zu etwas Feedback? Was sind meine nächsten Ziele?

Eine Mastermind inspiriert, motiviert und bestärkt.

5 Ich stärke jeden Tag meine PersönlichkeitFlockeSC6826_b

Ich habe ein morgendliches Ritual für mich gefunden. Nach dem Aufstehen gehe ich als erstes mit meinem Hund in den nahe gelegenen Wald (Dank ihm ist es recht leicht meinen inneren Schweinehunde bei jedem Wetter zu überwinden 🙂 ).

Dort verbinde ich mich mit der Natur und affirmiere für mich kräftigende, stärkende und motivierende Sätze. Das ist total wichtig, um mich morgens gleich in eine gute Stimmung zu bringen.

Was tust du jeden Tag, um dich zu stärken?

6 Ich gehe in meine Kraft

In meinem Business will ich Frauen unterstützen wieder in ihre Kraft zu kommen.

Deshalb ist es selbstverständlich, dass ich bei mir damit immer wieder anfange:

Wenn ich merke, dass ich mich energielos fühle, dann halte ich inne und finde heraus, durch was ich Kraft verloren habe.

Entdecke ich zum Beispiel, dass ich beginne mich selbst klein zu halten, dann frage ich mich, welche Begrenzung dahinter liegt und entscheide mich neu. Zum Beispiel für meine Größe.

Und genau diese 6 Punkte können auch dich erfolgreich machen. Wenn du möchtest.

 

Ich bin gespannt auf deine Gedanken zu diesem Artikel.

Alles Liebe,

Anika

2 Comments

  • dirkfuge

    Reply Reply 15. Dezember 2016

    Hallo Anika,

    bei mir hat sich der Gedanke, jeden Tag etwas für mein Business zu tun (wenn auch noch nicht Hauptberuflich) mittlerweile fest verankert. Jeden Tag ein kleiner Schritt. Würde ich das nicht tun, würde mir was fehlen. Ich muss mich nicht mehr motivieren. Es ist fester Bestandteil meines Tages.
    Warum mache ich das?
    Es ist genau das was ich tun will!
    Deswegen sollte sich jeder überlegen: Was genau will ich machen?
    Es ist sicher ein Lernprozess. Aber wenn man den ersten Schritt gemacht hat, geht man auch den zweiten, und den dritten…immer auf den Weg zum Erfolg.

    Liebe Grüße Dirk

    • Anika Fischer

      Reply Reply 16. Dezember 2016

      Danke lieber Dirk. Du sprichst einen wichtigen Punkt an: Jeden Tag einen Schritt zu tun/zu gehen wie eine Art tägliches Ritual oder Praxis, die stattfindet komme was wolle.
      Liebe Grüße Anika

Leave A Response

*

* Denotes Required Field